Kupfer ergänzt Nebenwirkungen

Obwohl Nebenwirkungen von niedrigen Dosen von ergänzendem Kupfer ungewöhnlich sind, kann Kupfer ernsthafte gesundheitliche Komplikationen verursachen, wenn es sich in hohen Lebern und anderen lebenswichtigen Organen ansammelt. Kupfer ist ein wesentliches Element, das es Ihrem Körper ermöglicht, Eisen zu nutzen und trägt zur Produktion von gesunden roten Blutkörperchen bei. Kupfer erleichtert den Zuckerstoffwechsel und spielt Rollen bei der Bildung von Nerven und Bindegeweben. Ihr Arzt kann Kupferergänzungen verschreiben, wenn Sie eine Magen-Darm-Störung haben, die die Kupferabsorption beeinträchtigt oder einen Gesundheitszustand, der Sie dazu veranlasst, dieses wesentliche Element zu verlieren. Konsultieren Sie Ihren Arzt für eine medizinische Bewertung vor der Einnahme von Kupfer Ergänzungen.

Ihr Körper braucht sehr kleine Mengen an Kupfer für gesunde körperliche Funktion. Kupfer kommt natürlich in Lebensmitteln wie Orgel Fleisch, Schalentiere, Nüsse, Bohnen, Schokolade und viele Obst und Gemüse. Krankheiten der Nieren oder Bauchspeicheldrüse, schwere Verbrennungen und chronischer Stress können Ihren Kupferbedarf erhöhen. Die empfohlene Aufnahme von Kupfer für Männer und nicht-schwangere Frauen im Alter von 19 und älter ist 900mcg pro Tag. Wenn Sie Kupfer-Ergänzungen nehmen, berät die University of Maryland Medical Center, dass Sie auch Zink-Ergänzungen, um ein Ungleichgewicht dieser Nährstoffe zu verhindern, die gesundheitliche Komplikationen verursachen können. Konsultieren Sie Ihren Arzt über die richtige Dosis von Kupfer-Ergänzungen für Ihren Zustand zu nehmen.

Die häufigsten Nebenwirkungen von Kupferergänzungen beeinflussen Ihr Verdauungssystem. Übelkeit, Sodbrennen, Erbrechen, Bauchschmerzen oder Magenverstimmungen gehören zu den gastrointestinalen Nebenwirkungen von Kupfer. Nach der University of Maryland Medical Center, die gastrointestinalen Nebenwirkungen von Kupfer sind am ehesten aus der Verwendung von Wasser durch Kupferrohre oder Lebensmittel und Getränke in ungefütterten Kupfer Kochgeschirr verunreinigt auftreten. Wenn Sie Durchfall, Schwäche, Übelkeit, schwarzes oder blutiges Erbrochenes oder Bauchschmerzen bei der Einnahme von Kupferergänzungen erleben, wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt.

Ihr Körper speichert überschüssige Mengen an Kupfer in der Leber. Nach dem Linus Pauling Institut kann Leberschädigung bei längerer Exposition gegenüber hohen Dosen Kupfer auftreten. Menschen mit Wilson-Krankheit, eine Störung, die dazu führt, dass Kupfer in Ihrer Leber, Nieren und Gehirn aufzubauen, können schwere Nebenwirkungen von der Aufnahme von Kupferergänzungen erfahren. Wegen des Potenzials für Leberschäden, hat die Food and Nutrition Board des Instituts für Medizin eine erträgliche obere Aufnahme von 10 mg Kupfer pro Tag für Lebensmittel und Ergänzungen kombiniert. Für Menschen, die Wilson-Krankheit oder andere metabolische Bedingungen, die Kupfer-Akkumulation zu fördern, eine Dosis von 10 mg pro Tag Kupfer kann zu hoch sein, das Linus Pauling Institut warnt.

Kupfer kann Schwindel, Ohnmacht, Kopfschmerzen, Schmerzen beim Wasserlassen oder blutigen Urin verursachen. In seltenen Fällen kann eine Überdosierung von Kupfer zu Nierenversagen, Koma oder sogar zum Tod führen. Obwohl Kupfer-Toxizität eher aus Wasser oder Lebensmittel-Kontamination als aus Ergänzungen resultieren, sollten Sie Kupfer unter ärztlicher Aufsicht nehmen, um Nebenwirkungen zu vermeiden und eine wirksame Behandlung zu gewährleisten. Melden Sie Ihre Symptome der Kupfertoxizität sofort Ihrem Arzt.

Bevor Sie Kupfer ergänzt, konsultieren Sie Ihren Arzt über mögliche Medikamente Wechselwirkungen. Einige Medikamente erhöhen Kupfer Ebenen in Ihrem Blutkreislauf, die Sie in Gefahr von Kupfer-Toxizität, wenn Sie Kupfer-Ergänzungen nehmen können. Geburtenkontrolle Pillen, Östrogen Ersatz Medikamente, und bestimmte Medikamente verwendet, um Bauch-Säure-Produktion bei Menschen mit Sodbrennen und Magengeschwüren verringern können Kupfer Ebenen in Ihrem Körper zu erhöhen. Nehmen Sie Kupfer ergänzt unter ärztlicher Aufsicht, um die Nebenwirkungen einer Kupfer-Ungleichgewicht zu verhindern.

Empfehlungen

Auswirkungen auf das Verdauungssystem

Auswirkungen auf die Leber

Zusätzliche Nebenwirkungen

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten