Ursachen der Demenz bei einem 50-Jährigen

Eine Person kann ein langes Leben mit einem klaren Verstand und gute Erinnerung leben. Allerdings haben viele Senioren Demenz, oder schwere intellektuelle Verschlechterung mit progressiven Gedächtnisverlust und Unfähigkeit zu konzentrieren. Selten beeinflusst die Demenz die Menschen in ihren 50er Jahren. Verschiedene Faktoren können eine solche frühe Demenz verursachen.

Alzheimer-Erkrankung

Alzheimer-Krankheit ist eine Hauptursache für Demenz bei 50-Jährigen. Etwa ein Drittel der jüngeren Demenzempfänger hat Alzheimer-Krankheit, nach der Alzheimer-Gesellschaft. Plaques und Tangles – Proteinablagerungen zwischen Nervenzellen, die die neuronale Kommunikation stören – entwickeln sich im Gehirn der Alzheimer-Patienten und verursachen einen fortschreitenden Verlust von intellektuellen Fähigkeiten. In einigen Fällen verursacht eine Genmutation eine frühe Manifestation der Alzheimer-Krankheit. Diejenigen, die Down-Syndrom haben, sind besonders gefährdet für Alzheimer. Andere vermutete Faktoren sind ein unheilsamer Lebensstil oder eine unheilvolle Umgebung, nach dem National Institute on Aging.

Neurotoxine

Die Chamorro-Leute von Guam haben historisch eine hohe Inzidenz von degenerativen neuralen Erkrankungen erlitten, die amyotrophe Lateralsklerose oder ALS genannt werden – besser bekannt als Lou-Gehrig-Krankheit – und Parkinsonismus-Demenzkomplex oder P-D. ALS verursacht motorische Behinderungen und P-D manifestiert sich in frühen Beginn Demenz. Typischerweise treten Symptome auf, wenn der Patient 40 oder 50 Jahre alt ist. Eine mögliche Ursache ist der Verzehr von Chamorro, der aus Samen von Cycas circinalis, einer neurotoxischen Pflanze, nach der Kommission für Verhaltens- und Sozialwissenschaften und Bildung besteht. Andere glauben, dass die Chamorro-Leute das Neurotoxin einnehmen, wenn sie fliegende Fuchs-Fledermäuse essen, nachdem die Fledermäuse eine Fülle von Cycad-Samen gegessen haben.

Vaskuläre Demenz

Wenn Blutgefäße im Gehirn Schäden erhalten, kann es zu einer Gefäßdemenz kommen. Schäden an Blutgefäßen ist die zweithäufigste Ursache für Demenz bei jüngeren Menschen, nach der Alzheimer-Gesellschaft. Gehirnzellen benötigen Sauerstoff für ihr Überleben, und sie hängen von Blutgefäßen ab, um diese kostbare Ware zu liefern. Da beschädigte Blutgefäße können keinen Sauerstoff effektiv liefern, tritt Hirn-Zell-Tod, und Demenz folgt. Blutgefäße erhalten häufig Schäden durch Schlaganfälle. Andere beitragende Ursachen sind Diabetes, hoher Blutdruck, Herzerkrankungen und hohe Cholesterinspiegel.

Andere Ursachen

Andere Faktoren können Demenz bei 50-Jährigen verursachen. Längerer Deprivation von richtigen Nährstoffen kann zu einer Form von Demenz namens Korsakoff-Syndrom führen. Alkoholiker können diese Bedingung entwickeln, da Alkohol oft zum Grundnahrungsmittel in ihrer Ernährung zum Ausschluss anderer Nährstoffe wird. Übermäßiger Alkoholkonsum kann eine direkte Ursache der Demenz durch den Schaden, den es verursacht, Gehirnzellen. Eine Beschädigung des vorderen Teils des Gehirns kann eine fronto-zeitliche Demenz verursachen. In verschiedenen Formen der frühen Beginn Demenz sind unregelmäßig geformte Prionen die Ursache. Prionen sind Proteine, die sich in fast unzerstörbare Körper verwandeln können, die Gehirnzellen töten und Lücken in Hirngewebe hinterlassen, die ihm ein schwammiges Aussehen verleihen. Mad Cow Krankheit und Creutzfeldt-Jakob-Krankheit sind Beispiele für Prion-verursachte Demenz. AIDS führt selten zu Demenz, aber es passiert gelegentlich, nach der Alzheimer-Gesellschaft.